FÈLSINA

Wie bei allen guten Landwirten ist es das Hauptanliegen von Fèlsina, die natürliche Fruchtbarkeit des Bodens zu schützen. Mittels Offenheit für neue Techniken, Vermeidung von Überschüssen, Arbeit in einem experimentellen, biodynamischen Umfeld und dem Einsatz modernster Technologien und Innovationen will Fèlsina so seine hoch gesteckten Ziele erreichen.

Der Weinbau dient dazu, die besten, reifen Trauben aus morphologischer und physiologischer Sicht zu gewinnen und sie dann in Weine zu verwandeln, die den Stil von Fèlsina zum Ausdruck bringen. Jahrzehntelang wurden Massenselektionen wie an keinem anderen Ort kultiviert und es entstanden zahlreiche Sangiovese-Klone und Unterlagen, die eine unendliche Palette von Nuancen und Möglichkeiten bieten, so wie ein Maler unendlich viele Schattierungen hat, mit denen er arbeiten kann. Ein Unternehmen der Grösse und Vielfalt von Fèlsina trägt eine grosse Verantwortung - nicht nur für die von ihm bewirtschafteten Weinberge, sondern auch für die Erhaltung des Ökosystems und der natürlichen Umwelt - wobei die Auswirkungen auf Mensch und Technik in Grenzen gehalten werden. Wälder, Getreidefelder, Olivenhaine, Gräben und Bäche, kleinere Felder für Kultur- und Wildkräuter und Heilpflanzen wie Luzerne, Sorghum, Hirse, Sonnenblume, Ackerbohnen tragen zur Erhaltung der Biodiversität bei