Für alle Daheimgebliebenen: Gratisversand ab CHF 99.- bis am 31. Juli 2018

BODEGAS MUGA

Die Geschichte der Bodegas Muga ist auch die Geschichte der Familie Muga. Die Bodega wurde im Jahre 1932 von Isaac Muga, zusammen mit seiner Frau Aurora Caño gegründet. Beide stammten aus Familien, die über eine lange Tradition als Weinproduzenten verfügten. Über die Jahre gelangten die Muga-Weine zu internationaler Anerkennung und Weltruhm. Die Kapazitäten in der Traubenverarbeitung von ein paar tausend Kilos zu Beginn im Jahre 1932 erreicht heute eine Dimension von 1,5 Millionen Kilo.

Die heutige Generation der Familie Muga führt die Tradition des Familienunternehmens und der traditionellen, klassischen Weinbereitung fort. Ein Beispiel dafür ist, dass die Bodega Muga noch über eine eigene Küferei verfügt und alle Fässer selber herstellt. Jeder Muga-Wein wird in französischem oder amerikanischen Eichenholz ausgebaut. Die Fässer werden spätestens alle 10 Jahre komplett ersetzt. Trotzdem die Weine und die Firmenphilosophie von Muga in alten Traditionen verankert ist, sind die Weine keineswegs unmodern. Im Gegenteil, es sind eigenständige, hervorragende und vorbildliche Vertreter der Rioja-Weine.